Franz Schubert: Winterreise

Bo Skovhus (Bariton) und Nikola Djorić (Akkordeon)

8. November 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Franz Schubert: Winterreise

Ein Jahr vor seinem Tod, im Herbst 1827, vollendete Schubert die Winterreise als Liederzyklus nach Texten von Wilhelm Müller. »Sie haben mich mehr angegriffen, als dieses je bei anderen Liedern der Fall war«, meinte der Komponist selbst über sein Werk.
Notengetreu, ohne Arrangements, erklingen die Partituren von Schubert 1:1 auf dem Akkordeon und ermöglichen dem Zuhörer, das ihm bekannte Werk in einer völlig neuen Klangfarbe, einem bis dato unbekannten dynamischen Spektrum zu erleben. Das Akkordeon mit seiner Komplexität und Fähigkeit zum »Singen« bietet einen unvergleichlichen Reiz, Schuberts Lieder zu begleiten.
Neben Auftritten an allen großen Opernhäusern weltweit widmet BO SKOVHUS einen großen Teil seiner Zeit dem Liedgesang. Als Spitzeninterpret seiner Generation wird er von allen bedeutenden Festspielen und Musikzentren der Welt laufend eingeladen.
NIKOLA DJORIĆ, in Bor (Serbien) geborener und in Wien lebender Akkordeonist, gilt als eines der größten Talente seines Faches in Österreich. Nicht zuletzt dank seiner großen musikalischen Hingabe auf der Bühne wurde er bereits als »Poet am Akkordeon« bezeichnet. Sein erfolgreiches Streben ist es, mit dem Klangspektrum des Akkordeons neue und bisher ungekannte Farbtöne in Werken von Bach über Beethoven, Schubert, Mozart bis hin zu Tschaikowsky zu präsentieren.

 

Nikola Djoric – Official Website

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge dieser Rubrik …