akkordeon magazin #82

4. Februar 2022

Lesezeit: 2 Minute(n)

akkordeon magazin #82

Daumen drücken … soll Glück bringen oder ist der Daumen gar ein kleiner festgehaltener Kobold ?

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
wissen Sie, woher die Redewendung „Daumen drücken“ stammt? Ich auch nicht. Selbst nach Recherchen im WorldWideWeb nicht. Es ist von Gladiatorenkämpfen in Rom die Rede, aber auch ein germanischer Volksglaube scheint als Ursprung plausibel zu sein. Gerade, und das ist sicher den nach wie vor herausfordernden Zeiten geschuldet, gefällt mir das Bild des Daumens als das eines kleinen Kobolds, der von den übrigen Fingern festgehalten wird, damit er demjenigen, dem die Daumen gedrückt werden, nichts mehr anhaben kann.

Beim Blättern dieser Ausgabe des akkordeon magazins werden Sie erahnen, wie es mir beim Schreiben dieses Editorials ging. Noch wissen wir nicht, ob das grandiose Wiener Akkordeonfestival stattfinden kann. Wir halten jedenfalls alle unsere kleinen Kobolde dafür fest und wünschen dem Team ein gutes Gelingen mit fantastischen und vielfältigen Akkordeonklängen.

„Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? …“ – Gut, dass wir wohl alle nur die erste Strophe des Erlkönigs von Johann Wolfgang Goethe im Kopf haben, wird das Gedicht doch mit fortlaufenden Strophen immer düsterer. Aber wir haben ja unsere Kobolde fest im Griff und wünschen Manfred Neumann weiterhin viel Mut, Neugier und Elan bei der Weiterentwicklung „seines“ Erlkönigs.
Für all die praktischen Tipps und Workshops müssen wir unsere Finger aber wieder laufen lassen. Beim Üben und Nachspielen werden Sie hoffentlich viel Freude haben! Unsere beiden interviewten Herren Jonny Kerry und Dennis Weijers könnten unterschiedlicher nicht sein, aber genau das macht den Reiz unserer Akkordeon-​Szene aus.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Frühlingsanfang. Atmen Sie durch und genießen Sie die ersten wärmenden Sonnenstrahlen!
Es grüßt Sie herzlich aus der Villa zum guten Ton

Ihre Andrea Iven
Verlegerin des akkordeon magazins

Hier geht`s zur gedruckten Ausgabe

Weitere Beiträge zu diesem Thema…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.