Konser…,was? Konservatorium!

15. April 2021

Lesezeit: 4 Minute(n)

Am Hohner-Konservatorium hast Du auch die Möglichkeit zur berufsbegleitenden Ausbildung.

Konser…,was? Konservatorium!

„Wo arbeitest Du?“ „Im Hohner-Konservatorium Trossingen – dem Kompetenzzentrum für Harmonikainstrumente“. Ein fragender Blick, kurzes Überlegen und die Frage: „Was?“. Mit einem Schmunzeln sage ich: „Konservatorium, so wie Konserve! Da wird Zukunft haltbar gemacht!“ Dabei lautet oft die nächste Frage: „Und was kann man da machen?“

Zeit, um aufzuklären!

Das Hohner-Konservatorium findest Du in Trossingen, der Musikstadt auf der Baar. Trossingen ist die zweitgrößte Stadt im Landkreis Tuttlingen, direkt neben dem Schwarzwald, in Baden-Württemberg. Wir sind im internationalen Musikbetrieb eine einzigartige Bildungs- und Kultureinrichtung, die in drei Ausbildungsgängen gezielt Akkordeonlehrer*innen ausbildet. Mit Vivianne Chassot, Eric Dann, Yvonne Glur, Werner Glutsch, Hans-Günther Kölz, Matthias Matzke, Alexander Maurer (Steirische Harmonika), Andreas Nebl und Wolfgang Ruß im Hauptfach Akkordeon sowie weiteren internationalen und vielseitigen Dozenten*innen, wirst Du auf Deinem musikalischen Weg begleitet. Wir bieten Orientierung, Qualifizierung und Spezialisierung für Akkordeonist*innen – für die berufliche Laufbahn als Musiker*in und Pädagoge*in. Unsere Ausbildung ist in so genannten Ausbildungsgängen organisiert.

Die drei Ausbildungsgänge unterscheiden sich in ihren Schwerpunkten.

Im Ausbildungsgang „Klassisches Akkordeon“ geht es um Stilistik und Interpretation anhand von Originalliteratur und Bearbeitungen der klassischen Solo- und Kammermusikliteratur für das Akkordeon.

Besonders und einzigartig ist der Ausbildungsgang „Populäres Akkordeon“. Hier widmen sich die Studierenden voll und ganz der musikalischen Weiterentwicklung auf dem Akkordeon in den populären Musikstilen dieser Welt: Jazz, Rock, Pop, Weltmusik und Volksmusik.

Interdisziplinäres Akkordeon“ ist der dritte Ausbildungsgang, in dem neben dem Akkordeon mit einem ergänzenden Hauptfach die eigene Leidenschaft fokussiert wird: Kammermusik, Leitung von Akkordeonorchestern, Steirische Harmonika, Keyboard & Musikproduktion, Solistenklasse, Musikbearbeitung,… . Nur bei uns findest Du die spezialisierte Ausbildung im Bereich Populäres Akkordeon sowie die ergänzenden Hauptfächer Mundharmonika und Dirigieren von Akkordeonorchestern. Damit sind wir einzigartig in der Ausbildungslandschaft.

Am Hohner-Konservatorium hast Du auch die Möglichkeit zur berufsbegleitenden Ausbildung.

Wir bieten nicht nur die Möglichkeit einer dreijährigen Vollzeitausbildung. Bei uns kannst Du mit einer sechsjährigen berufsbegleitenden Ausbildung ein weiteres Standbein als Musiker*in aufbauen. Einmal im Monat findet eine Blockphase in Trossingen statt, bei der Du auf Gleichgesinnte triffst. Beste Gelegenheit, um sich auszutauschen sowie von-/ und miteinander zu lernen!

Unsere berufsbegleitenden Studierenden sind bereits Musiker aus Leidenschaft und wollen durch die Ausbildung ihre Fähigkeiten und Talente auf dem Akkordeon weiterentwickeln. Sie kommen aus der Region, aus ganz Deutschland, der Schweiz und sogar aus Dänemark. Unsere Studierenden in Vollzeit kommen in der Regel nach dem mittleren Bildungsabschluss oder dem Abitur zu uns ans „Kons“, wie es liebevoll genannt wird. Sie kommen aus den umliegenden Regionen, aus ganz Deutschland, den Nachbarländern Schweiz oder Österreich, Moldawien und sogar Kroatien.

Welche Fächer werden eigentlich unterrichtet, wenn man Akkordeonlehrer*in werden will?

Es ist mehr als man denkt. Das ist sicher! Natürlich erhältst Du Akkordeonunterricht als Hauptfach. Hinzu kommen Fächer wie Leitung Akkordeonorchester, Klavier, Mundharmonika, Tasteninstrumente, Musikbearbeitung, Musiktheorie, Musikmanagement, (Elementare) Musikpädagogik, Methodik und Didaktik, Sprecherziehung, Instrumentenkunde, Orchesterleitung, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Betriebswirtschaft, um gleich alle Fächer zu nennen.

 

Die Ausbildung am Konservatorium fördert Dich als Akkordeonist*in, bereitet Dich auf die berufliche Praxis vor und ist vor allem vielseitig. Was kommt neben dem regulären Unterricht noch hinzu?

Wir bieten Dir die Möglichkeit, bei Konzerten und Auftritten Sicherheit als Musiker*in zu gewinnen und Deine Talente präsentieren zu können. Bei Workshops, Webinaren und Veranstaltungen hast Du zudem die Möglichkeit, Dein Wissen und Deinen Horizont über den Unterricht hinaus zu erweitern. Diese Veranstaltungen sind zudem auch für Außenstehende geöffnet und jede*r der daran Interesse hat, ist herzlich eingeladen teilzunehmen.

 

Welchen Abschluss kannst Du erlangen und was kommt danach? Der Abschluss mündet in einen „Staatlich geprüfte*n Akkordeonlehrer*in“. Damit kannst Du als Musikpädagoge*in, Arrangeur/Komponist*in, Musikschullehrer*in, freiberufliche*r Musiker*in oder als Solokünstler*in Fuß fassen.

 

Seit September 2020 gibt es auch ein neues Angebot „Zertifikatslehrgang Steirische Harmonika“. Hier konnten wir den herausragenden Musiker Alexander Maurer aus Österreich als Dozent für das Konservatorium gewinnen. Der Zertifikatslehrgang dauert zwei Jahre. Hier finden sich Musiker*innen wieder, die sich in dem Gebiet spezialisieren wollen. Einmal im Monat gibt es ein Wochenende lang gemeinsamen Unterricht auf bzw. zu diesem Instrument. Übrigens: Ab September 2021 wird es zwei weitere Zertifikatslehrgänge geben. „Zertifikatslehrgang Mundharmonika“ mit Naoko Nebl und „Zertifikatslehrgang Populäres Akkordeon“ mit Matthias Matzke und Eric Dann.

 

Du siehst, das Konservatorium ist einzigartig und besonders in seiner Ausbildung! Du hast Lust auf eine Ausbildung in Vollzeit oder berufsbegleitend oder möchtest Dich in einem Zertifikatslehrgang spezialisieren, dann komm ans Hohner-Konservatorium! Bewirb Dich unter bewerbung@hohner-konservatorium.de!
Wenn Du übrigens noch zur Schule gehst und Dich auf die Ausbildung am Hohner-Konservatorium vorbereiten oder mal reinschnuppern willst, kannst Du Dich für die Jugendklasse anmelden oder ein Vorsemester absolvieren.

 

Wir freuen uns auf Dich!

Du hast Fragen zu uns oder unserer Ausbildung? Schreib uns eine Mail an info@hohner-konservatorium.de oder schau auf unsere Homepage www.hohner-konservatorium.de.

Weitere Beiträge zu diesem Thema…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.